Verwaltungskosten für WEG- oder Mietimmobilien: Individualität ist der Schlüssel!

Angebote von Hausverwaltungen können sehr stark schwanken. Unterschiede von bis zu 100% sind keine Seltenheit. Bei einer Liegenschaft mit 80 Einheiten könnten die Hausverwaltungskosten z.B. 15,- € netto pro Einheit betragen und bei einem Objekt mit 3 Einheiten werden ohne Probleme 35,- € netto angesetzt.
Die drei größten Eckpunkte zur Berechnung liegen grundsätzlich bei
- der Größe der Immobilie
(je größer desto günstiger der Preis pro Einheit)
- dem Zusammenhalt innerhalb der Gemeinschaft bei einer WEG
(kleine WEG + Diskrepanzen = hoher Preis)
- dem Zustand und der Lage der Immobilie
(gibt es Sanierungsbedarf oder sogar nicht vollendete bauliche Maßnahmen? Wie ist die Mieterstruktur?)
Daher sollten Sie als Eigentümer unbedingt Vergleiche ziehen und vorsichtig bei Pauschalangeboten sein. Möchten Sie Ihr Eigentum in Hände von Verwaltern legen, dessen Angebot vorliegt bevor sich ein Eindruck über Ihr Eigentum gemacht wurde?
Bei der Mietverwaltung wird die Verwaltervergütung auch gerne über einen Prozentwert der Mieteinnahmen angegeben, anstatt dies von der Anzahl der Einheiten abhängig zu machen. Dies ist für den Eigentümer vorteilhaft, da der Verwalter stets im Sinne des Vermieters handelt und versucht, den bestmöglichen Mietzins zu vereinbaren, sowie dem Wohnungsleestand vorzubeugen. Dies kann auf der anderen Seite auch zu höheren Verwaltungskosten führen.
Wir beraten Sie gerne unverbindlich.
Kontaktieren Sie uns über Facebook, unserer Hompage oder per Mail und vereinbaren Sie einen kostenfreien Beratungstermin.